Jens Soentgen
Splitter und Scherben
Essays zur Phänomenologie des Unscheinbaren
 
256 Seiten , Leinen
14,5 x 23,5 cm
€ 17,00 / sFr 18,00
ISBN 978-3-906336-21-3

 


Artikel im Warenkorb: 0
 

 

Was ist Phänomenologie? Die Essays des vorliegenden Bandes geben auf diese Frage eine neue Antwort. Während die klassische Phänomenologie nach dem "Wesen" der Dinge suchte, wird hier für eine Philosophie plädiert, die sich mit dem Unwesentlichen, dem Unscheinbaren, mit den verzerrten Resten befaßt, die von den herkömmlichen Weltbildern verdrängt werden.

Als Beispiel dieses Unscheinbaren werden die fraktalen Manifestationen der Stoffe analysiert, Kleckse, Splitter und Scherben, jene Gebilde also, für die man bislang eher den Besen als den Begriff bemüht hat. — Das Buch wendet sich nicht nur an Fachphilosophen, sondern an Leser, die an einer zeitgemäßen Phänomenologie interessiert sind.

 
 

   
Im Katalog blättern