Franz Vonessen
Die Herrschaft des Leviathan
Sieg und Selbstzerstörung des Fortschritts
 
488 Seiten , Leinen
14,5 x 23,5 cm
€ 17,00 / sFr 18,00
ISBN 978-3-906336-99-2

 


Artikel im Warenkorb: 0
 

 

Der moderne Mensch bewegt sich zuversichtlich, aber wie mit geschlossenen Augen, durchs Leben, angezogen von so zweideutigen Zielen wie immerwährendem Fortschritt und "Wohlstand für alle". Die unabsehlich große "Heerschlange" der Fortschrittsanbeter verfolgt ihre Absichten ohne Nachdenklichkeit und ahnungslos über die Folgen. Insofern ist sie in höchster Gefahr und ist dennoch — selbst die Gefahr.


Ja, diese "Schlange" erweckt stark den Verdacht, das Urbild jenes Drachens zu sein, von dem so viele Geschichten erzählen: eines Wesens, das die Bibel Leviathan nennt, und das, seit Hobbes, auch die Staatslehre kennt, weil die Blindheit jener zahllosen Einzelnen, die zusammen mit ihren blinden Führern die "Menge" ausmachen, zur ebenso blinden Macht des Staates kumuliert.

Über die Gefahren, die dem Leben heute von seiten eines mit furchterregendem Eifer verfolgten Fortschritts in Technik, Wirtschaft und Naturforschung drohen, nicht zuletzt infolge der fortschreitenden Zerstörung, die sie alle bewirken, handelt Vonessens Buch, das hier in neuer Ausgabe erscheint.

 
 

   
Im Katalog blättern