Franz Vonessen
Der Philosoph als König
Platons Ideenlehre Band II
 
254 Seiten , Leinen
14,5 x 23,5 cm
€ 19,00 / sFr 20,00
ISBN 978-3-906336-39-8

 


Artikel im Warenkorb: 0
 

 

Thema des ersten Bandes von Platons Ideenlehre war die Seele und ihre Idee. Das zweite Buch, Der Philosoph als König, fragt nach der Idee des Menschen. Neben dem Bild des wahren Philosophen steht das des wahren Königs. Von beiden gibt es auf Erden nur höchst unvollkommene Abbilder, meistenteils Karikaturen.

Philosoph und König erscheinen als äußerste Gegensätze im Spektrum der Lebensformen. Aber die paradoxe Wahrheit lautet, dass beide Ideen zusammenfallen, nicht zwei, sondern eins sind. So wird der berühmte Lehrsatz Platons bestätigt: „Die Philosophen müssen Könige werden oder die Könige Philosophen, sonst wird es kein Ende des Übels geben auf Erden“.

Der Band gliedert sich in die vier Großkapitel „Herrschaft der Philosophie“, „Das Königliche des Wissens“, „Königliche Gerechtigkeit“ , „Übergang zur platonischen Staatslehre“. Die Unterkapitel lauten - auszugsweise – „Homerisches Gelächter“, „Doxa und Paradoxie“, „Königtum als Idee“, „Das Gleichnis vom Schiffsherrn“, „Die Widerherrschaft des Neides“, „Weisheit als sapientia“, „Der sechste Sinn“, „Die Augen der Seele“, „Weisheit als virtus“, „Die Krone der Gerechtigkeit“, „Die Ganzheit der Tugend“, „Die vier Hauptsachen: Eros, Oikos, Kosmos und Taxis, Paideia“, „Die Frage der Mitmenschlichkeit“.

Franz Vonessen, geb. 1923, ist em. Professor für Philosophie an der Universität Freiburg/Breisgau.

 
 

   
Im Katalog blättern