Walter Sauer
Begegnungen und Schicksale
Autobiographische Aufzeichnungen
Beiträge zu Pädagogik, Jugendbewegung, Natur und Kunst
 
465 Seiten , Leinen
14,5 x 23,5 cm
€ 32,00 / sFr 35,00
ISBN 978-3-906336-61-9

 


Artikel im Warenkorb: 0
 

 

Der Autor, Jahrgang 1939, bietet Einblicke in Kindheit und Jugend der 40er- und 50er-Jahre mit kritischen Reflexionen zu Kriegs- und Nachkriegszeit. Ausbildung zum Volksschullehrer, Zweitstudium in Pädagogik, Philosophie und Biologie; über drei Jahrzehnte als Professor für Erziehungswissenschaft in der Lehrerbildung tätig mit den Schwerpunkten Pädagogische Anthropologie, Grundschulpädagogik, Umwelterziehung. Viele Jahre in Bünden der Jugendbewegung aktiv; Gründung eines Jungenschaftsbundes; Mitarbeit in verschiedenen bündischen Zeitschriften und Verlagen; Mitbegründer der Bündischen Akademie Lüdersburg.

Gemeinsam mit Dietmar Lauermann Gründung des Verlags „Die Graue Edition“ in der Prof. Dr. Alfred Schmid-Stiftung; Herausgeber der „Scheidewege – Jahresschrift für skeptisches Denken“. Arbeiten zu verschiedenen Themen der Jugendbewegung mit ausführlicher Würdigung der ehemals führenden Persönlichkeiten Alfred Schmid und Max Himmelheber, auch als Erfinder und Unternehmer, sowie als Autoren philosophischer Schriften.

Darüber hinaus gewährt der Autor Einblicke in seine Beschäftigung mit zeitgenössischer Literatur, Kunst und Bibliophilie, zeigt sich als Sammler von Originalgraphik; dabei Begegnungen mit Künstlern der Gegenwart. Zu sämtlichen Themen bietet die Autobiographie eine Fülle von Details, ergänzt um einige weiterführende Publikationen, sowie einem umfangreichen Anhang mit Bildern und Dokumenten, in denen sich die „Begegnungen und Schicksale“ spiegeln.

 
 

   
Im Katalog blättern