Josef H. Reichholf
Begeistert vom Lebendigen
Facetten des Wandels in der Natur
 
308 Seiten , Leinen
14,5 x 23,5 cm
€ 24,00 / sFr 26,00
ISBN 978-3-906336-62-6

 


Artikel im Warenkorb: 0
 

 

Wir leben in einer Zeit des Wandels. Davon waren die Menschen zu allen Zeiten überzeugt. Unser gegenwärtiger Wandel soll ein ökologischer werden – leben und wirtschaften im Einklang mit der Natur. Die Wirklichkeit sieht anders aus: Wer bewusst verfolgte, was sich im vergangenen halben Jahrhundert geändert hat, wird bezweifeln, dass wir auf dem (richtigen) Weg zu einer „ökologischeren Lebensweise“ sind. Der Fortbestand der lebendigen Vielfalt, die uns umgibt, ist gefährdeter denn je. Wo es sie aber noch gibt, die formenreiche Vielfalt der Tiere und Pflanzen, behindern wirkungslose Artenschutzgesetze die Beschäftigung mit ihr weit über Gebühr. Natur ist zur Betrachtung als Kulisse degradiert. Selbst die biologische Forschung entfernt sich mehr und mehr von den Organismen als Ganzheit. Wer das Leben als Erlebnis empfindet, gilt als Relikt einer vergangenen, von moderner Wissenschaft längst überwundenen Zeit.

Der Biologe Josef H. Reichholf, gemäß ‚Cicero-Ranking’ 2009 einer der 40 wichtigsten Naturwissenschaftler Deutschlands, greift in diesem Band Facetten des Geschehens auf, das er im Verlauf der letzten gut 50 Jahre selbst erlebt hat. Er berichtet von seinem Weg zur lebendigen Natur aus Kindheit und Jugend. Seine Schilderungen sind durchdrungen von Begeisterung für alles Lebendige – von Schneeflöhen bis zu Walen, von unbeachteten Pflänzchen, von Wäldern und Flüssen –, Schilderungen, die engagiert für einen intensiven

Naturschutz werben. Die Beschäftigung mit der Natur darf nicht länger zur genehmigungspflichtigen Ausnahme verkommen, so ein Grundanliegen des Autors.

Aus dem Inhalt

Wale im Sonnenuntergang · Adriatische Küsten · Souvenirs entomologiques · Altweibersommer · Der Wadenstecher · Circaea · Der Waldkauz · Ein schlagendes Herz · Die Kleine Nymphe · Ein Paradies wird zerstört · Schmetterlingsjagd und Grillendrehen · Der gestirnte Himmel über mir · Experimente und Orientierung · Knalleffekte und Feineres · Exkursionen · Draußen wartet das Abenteuer · Die Welt, in der wir leben · Vogelzug · Eiswinter · Vom jähen Frühling in einen schönen Sommer · Lerchengesang und Kuckucksruf · Maikäferjahre · Leben vor und in der Maiszeit · Schätze im Kuriositätenschrank · Natur, die uns vorenthalten wird · Die systemisierte Natur · Die Wiederentdeckung des Wandels · Über das Fremde · Die Lagune · Unland.

Prof. Dr. Josef H. Reichholf, Jahrgang 1945, lehrte an beiden Münchner Universitäten und war von 1974 bis 2010 Wissenschaftler an der Zoologischen Staatssammlung in München. Tätigkeiten im nationalen und internationalen Naturschutz, Autor zahlreicher Bücher.

 
 

   
Im Katalog blättern